HEP HEP HO HO!




Liebe Freunde der Bauhaus Eins,


vielen Dank für ein inspirierendes 2015! Herz auf und Licht an für wundervolle Momente der Zusammenkunft, für enthusiastisches Denken des Gemeinsamen und das inspirierende Zusammenspiel von Vision, Mut und Herzblut. Wir wünschen Ihnen/ Euch energiereiche Feiertage und ein friedvolles neues Jahr!

FAIRYTALES OF DECAY




Diplompräsentation von Linda Schumann.


Am 29. April um 18:00 zeigt Linda Schumann ihre Diplomarbeit "Fairytales of Decay" - Der liebliche Ekel oder die ungewollte Nähe".


Die Arbeit setzt sich mit dem Entstehen und dem Wert von Ekel in der Kunst auseinander. Sie soll Ausblicke geben, wie dieser in Verbindung mit dem angemessenen Gebrauch von Materialitäten ästhetisch eingesetzt und weiterentwickelt werden kann.

GENAUSO WIE BÉCHAMEL EIN NAME FÜR EIN PFERD SEIN MÜSSTE

Ausstellung und Vernissage! Am Donnerstag, den 23. Oktober um 19:30 eröffnen wir die Ausstellung "Genauso wie Béchamel ein Name für ein Pferd sein müsste".



Die Ausstellung ist am 24. und 25. Oktober von 12:00 bis 20:00 geöffnet.


Am Samstag, den 25. Oktober um 17:30 gibt es die Performance / Aktion "Zusammenkochen" mit Paula Unger.

LUST AUF FUTURE VINTAGE - TEXTILE EXPERIMENTE

Ausstellung und Katalog-Release! Am Donnerstag, den 10. April im ersten OG. Beginn ist 17:00 Uhr.


DJs: Grütze und Sébastien



Die Austellung ist am 11. und 12. April von 12:00 bis 20:00 zu besichtigen.

LUST AUF GUTE GESTALTUNG

ist am schönsten, wenn man sie teilen kann. In diesem Sinne freuen wir uns sehr über die Nominierung unseres Projektes in der Kategorie Nächstenliebe beim Ehrenpreis für Gestaltung.

Mehr dazu erfahrt ihr auf der Ehrenpreis-Projektseite.

LUST AUF VERANTWORTUNG

Erste Arbeiten am Haus: Mit der Gruppe "Suedlaender", Marlu Müller-Ortloff und Stephan Jörchel untersuchen wir den Materialbestand, experimentieren mit traditionellen Handwerkstechniken und freuen uns der ungebrochenen Wirkkraft von Lehm im 21. Jahrhundert.

Unser Arbeitsbericht für 2011

Unser erstes Jahr. Ein aufregender Start in neues Land. Thermographie, Ausstellungen, Bühne, Werkstattgespräche, Utopie-Diskurs.

Falls ihr ein gedrucktes Exemplar zu einem Selbstkostenpreis von 5 Euro haben möchtet, dann schreibt uns eine E-Mail an:

info (a) bauhauseins () de

LUST AUF IDEEN

Unsere Raumstipendien 2012

Timm Burkhardt installiert in unserem Flur im ersten OG ein Lichtleitersystem.

Damit werden Sonnenstrahlen den dunklen Flur mit Tageslicht beleuchten.

Salam Kubba entwickelt eine Jalousie, die tagsüber das Sonnenlicht aufnimmt, um am Abend den Raum in angenehmer Atmosphäre zu erleuchten.

Sebastian Peter installiert im sanitären Bereich eine Badewanne, die mit speziellen Lautsprechersystemen ausgestattet ein sprudelndes Klangfeedback erzeugt.

Poster Jahresmotto 2012: Ankunft

An Alle: Mut
zur Utopie

Eure Ankunft ist unser Anfang.

Gemeinsam mit Euch wollen wir ein Haus der Visionen erschaffen, in dem nicht nur das Licht aus den Vorhängen und die Energie aus der Luft kommt, sondern das auch ein Manifest für die Zukunft ist.

BAUHAUS.EINS:NEUES.MUSTERHAUS

BAUHAUS.EINS:NEUES.MUSTERHAUS

Das Projekt stellt sich zur Aufgabe, ein sanierungsbedürftiges Haus der Gründerzeit in interdisziplinärer Zusammenarbeit und mit Mut zur Utopie in ein, Gesellschaft gestaltendes und Ressourcen schonendes, Haus des 21. Jahrhunderts umzuformen.

Einerseits gilt es die Qualitäten vorhandener Substanz zu begreifen, zu ertüchtigen und auf zukünftig wünschenswerte Lebensbedingungen auszurichten, andererseits bestimmt die Suche nach neuer Handwerkskunst in Technologie, Architektur und Design. Ziel ist es, ein außergewöhnliches Bauwerk zu gestalten, welches den kulturellen, sozialen, ökonomischen und hygienischen Ansprüchen seiner Zeit nicht nur entspricht, sondern diese immer wieder fordert und fördert.

Der Verein "BAUHAUS EINS Weimar e.V" ist Träger der Projektidee "BAUHAUS EINS - neues Musterhaus". Er leitet und erarbeitet die Sanierung des Wohnhauses in der Bauhausstraße Nr. 1, das mit innovativem Konzept, in Beachtung sozialer und ökologischer Fragestellungen unserer Zeit, bis 2019 umfassend saniert werden soll.

Dabei stehen für den Verein das Ausarbeiten neuer Ideen zur Funktion und Nutzung von Architektur, die Durchführung von Veranstaltungen bzw. die Herstellung von Medien zur Wissensvermittlung, der Aufbau von Kooperationen, die Erarbeitung und Umsetzung von technologischem wie sozialem Fortschritt sowie das Bereitstellen experimenteller Flächen in dem Vordergrund.



Falls ihr uns mit Rat und Tat unterstützen möchtet:

visionen (a) bauhauseins () de